EDDHSPOTTER.DE

Aviation & more by Marcel Hohl

Alle hier gezeigten Aufnahmen unterliegen dem deutschen Urheberrecht und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht verwendet, modifiziert oder verbreitet werden!

NKM/RJNA – Nagoya Komaki Airport vom Mittwoch 02.10.2013

Moin Moin

Auch dieses mal war wieder früh aufstehen angesagt und wieder ging es durch regen zum Bahnhof Shinagawa. Unser heutiges Ziel Nagoya. Es ging wieder mit Shinkansen HIKARI 501 Richtung Süden. Auch diesmal wurde das Wetter immer besser Richtung Süden, aber als wir in Nagoya angekommen sind, war eine dünne Wolkendecke reingezogen. Wir wollten morgens eigentlich nach Nagoya Chubo zum großen Flughafen. Da man dort aber nur bis 11:00 optimal klicken kann und die fahrt dorthin recht teuer war, blieben wir erst mal am Bahnhof und warteten die Wetterentwicklung ab. Nach einer Stunde entschieden wir uns gleich Richtung Nagoya Komaki zu fahren, den altern Airport von Nagoya wo Fuji Dream Airlines zuhause ist, sowie einiges an Militär. Die Busfahrt vom Bahnhof dauert ca. eine halbe Stunde und kostet 4€.  Der Flughafen hat eine neue Terrasse gebaut. Die ist super geworden. Auch wenn hier recht wenig los ist, muss man das mal gemacht haben um die Fuji Dream Kisten zu bekommen.

 

Alle Bilder gibt es hier – – > KLICK

 



 

Viele Grüße

Marcel Hohl


ITM/RJOO – Osaka Itami Airport vom Dienstag 01.10.2013

Moin Moin

An diesem Tag stand die Tour nach Osaka auf dem Programm. Im strömenden Regen, ging es morgens um 06:15 Richtung Bahnhof Shinagawa. Um 06:34 ging unser Shinkansen „HIKARI 501“ nach Shin-Osaka. Die Fahrt dauert 3 Stunden. Im Zug haben wir dann erst mal gefrühstückt. Das Wetter wurde immer besser und als wir in Osaka ankamen waren die Wolkenlücken groß genug. Osaka hat zwei Airports. Osaka Kansai (International) und Osaka Itami (domestic). In Kansai sind die fotostellen aber alles andere als brauchbar, außer man steht auf Gegenlicht aufnahmen. Das krasse Gegenteil dazu ist Itami. Da steht wohl der größte und beste Spotterpark den man je gesehen hat. Der Itami Skypark. Der parkt deckt bestimmt 2/3 der Runway 32L/14R ab. Der Park liegt auf der Nachmittagsseite, so dass man ab ca. 12:30 gutes Licht hat. Die Anreise nach Itami ist etwas umständlich. Vom JR Bahnhof Shin-Osaka muss man erst mit der U-Bahn fahren, dann mit der privaten Monorail zum Airport und dann mit der Bus Linie 25 zum Itami Skypark. Die Bushaltestelle heißt genau so. Der Traffic in Itami ist eher überschaubar, aber hier fliegen viele kleine regional Airlines die man auf den großen Airports nicht hat. Für uns als Reg-spotter, war es sowieso interessant. So jetzt genug geredet, jetzt kommen die Bilder.

Alle Bilder gibt es hier – – > KLICK

 










 

Es war ein wunderschöner Tag in Osaka. Auf der langen Rückfahrt wurde dann das eine oder andere Bierchen vernichtet oder aber auch Augenpflege betrieben. Am nächsten Morgen sollte es ja wieder früh raus gehen. Nächstes Ziel Nagoya !

Abschied nehmen von Osaka Itami 🙂

JA819A_abflug


OKA/ROAH – Okinawa Naha Airport vom Montag 30.09.2013

Moin Moin

Am Montag dem 30.09.2013 stand für Marco und mich ein besonderer Trip an. Heute sollte der letzte Pax Flug des ANA Pokemon Jumbos JA8957 stattfinden. Dank eines Japanischen Spotters, den ich mal in Istanbul kennen gelernt habe, war mir dieser Termin rechtzeitig bekannt. Seine letzten vier Flüge waren  Haneda-Sapporo-Haneda-Okinawa-Haneda. Wir entschieden uns wirklich den letzten Flug zu machen und zwar Flug NH126 von Okinawa nach Haneda. Hin sind wir früh morgens um 06:00 mit einer ANA B767-300 JA8578 geflogen. Die Flugzeit war jeweils gute 2 Stunden. Der Preis für dieses unvergessliche Erlebnis war 162€ pro Person im Japan Experience Tarif von ANA. Auf Okinawa angekommen, ging es auf die Aussichtsterrasse wo wir einen Super Vormittag verbracht haben. Wir hatten 4 Stunden Aufenthalt.

 

Alle Bilder gibt es hier – – > KLICK










 

Nach einem super Vormittag mit einigen Highlights, war es dann soweit der Pokemon Jumbo JA8957 war im Anflug zu sehen und somit rückte unser Abreise näher. Echt bitter wenn man weis, das man den Flieger gerade das letzte mal aufgenommen hat. Der Zustand von innen sowie von außen ist noch hervorragend. Sehr gepflegt die Kiste. Als wir am gate ankamen, lief schon die Zeremonie. Bilder dazu gibt es in der Gallerie die unten angefügt ist.

JA8957_a JA8957_b 39

 

Hier alle Bilder zu den beiden Flügen :


XFW/EDHI – Hamburg Finkenwerder vom Freitag 18.10.2013

Moin Moin

mal eine kurze Japan Pause 🙂 Heute Nachmittag war der Flugplan in Finkenwerder gut gefüllt. Also nach der Arbeit nicht nach Hause sondern ab an den Flughafenzaun. Leider fand wie immer nicht alles statt, wie es geplant war. Es gab einen Aeroflot A321 MSN 5790 VP-BTG, ein Privater A319 für Korea MSN 5768 F-WTBJ -> HL8080 und ein weiterer A321 mit Sharklets für Philippines MSN 5838.

 

Alle Bilder gibt es hier – – > KLICK

 

18.10.2013

 

Viele Grüße Marcel Hohl


HND/RJTT – Tokio Haneda vom Sonntag 29.09.2013

Moin Moin

Jetzt kommen Anflug Bilder aus Tokio Haneda. Wie schon vorher beschrieben, ist die Terrasse am Nachmittag im ANA Hof sehr eintönig und man hat mit starkem Flimmern zu rechnen. Deswegen probierten wir es in den Anflug zu kommen. Ohne Auto dorthin zu finden ist nicht ganz einfach. Man fährt mit der Bahn nach Kawasaki. Von dort aus nimmt man die Linie 3 (Bus stop 16) und steigt an der vorletzten Haltestelle kurz vor einer Tankstelle aus und läuft den letzten Rest ( 2 Minuten). Die Brennweiten sind allerdings nicht ohne. Eine B763 hat 300mm. Die Stelle ist klasse, ein kleiner Park mit Toiletten und direkt am Wasser und man kann außerdem noch die Startenden Flieger auf der Piste 05 sehen. Hier mal eine Karte zu allen Stellen in Tokio Haneda.

 


Tokio Haneda Spottinglocations auf einer größeren Karte anzeigen

 

Wer noch fragen hat, kann gerne einen Kommentar hier lassen oder mich kontaktieren. Jetzt kommen wir aber zu den Ergebnissen.

Alle Bilder gibt es hier – – > KLICK

 









 

Viele Grüße Marcel Hohl


HND/RJTT – Tokio Haneda vom Samstag 28.09.2013

Moin Moin

An diesem herrlichen Morgen ging es ganz früh raus. Durch die geografische Lage ist in Japan ab 06:00 volle Sonne aber gegen 16:45 auch schon wieder weg. Die Terrasse in Haneda macht erst um 6:30 auf. Von Shinagawa ging es erst zwei Stationen mit der Ring S-Bahn Yamanote line nach Hamamatsucho und dann weiter mit der Monorail zum Airport. Die Fahrt dauert ungefähr 35 Minuten. Morgens hat man auf der Terrasse licht, die auf der JAL seite liegt und blick auf die Runway 34L sowie das International Terminal. Der gestrige Tag war ja sehr ANA lastig, der heutige sollte dann von JAL dominiert werden. Am Mittag machten wir uns dann auf die Suche nach der Anflugstelle an der 34L. Das war recht mühsam und als wir dann endlich angekommen waren, zog es sich komplett zu. Naja immerhin wussten wir jetzt wo die Stelle war und am nächsten Tag sollten wir für die Mühe noch belohnt werden. Aber dazu später mehr. Jetzt kommen erstmal die Highlights vom Samstag Morgen.

 

Alle Bilder gibt es hier – – > KLICK

 









Fortsetzung folgt 🙂

Viele Grüße Marcel Hohl


HND/RJTT – Tokio Haneda vom Freitag 27.09.2013

Moin Moin

nach einem Super Vormittag in Tokio Narita, beschlossen wir den Nachmittag auf der Terrasse vom Terminal 2 in Tokio Haneda zu verbringen. Ich war im November 2010 schon mal auf dieser Terrasse, aber mir war nicht mehr bewusst, dass es so stark flimmert. Aber naja, trotz einiger Bilder für die Tonne, ist immer noch einiges an brauchbaren Bildern abgefallen. Hier ein paar Highlights.

 

Alle Bilder gibt es hier – – > KLICK

 









NRT/RJAA – Tokio Narita vom Freitag 27.09.2013

Moin Moin

zusammen mit 5 anderen Hamburger Spottern, ging es für 8 Tage nach Japan. Los ging es am Mittwoch mit British Airways A319 G-EUPV nach London Heathrow. Nach 1:30h Transferzeit ging es an Board des Virgin Atlantic A340-600 G-VYOU. Hier zwei Videos vom Start , sowie von der Crosswind Landung in Tokio Narita.

Virgin Atlantic Airways A340-600 G-VYOU take off at London Heathrow

Virgin Atlantic Airways A340-600 G-VYOU Crosswind landing @ Tokio Narita

Nach einem sehr langen Flug sind wir am nächsten Tag um 09:13 Ortszeit in Tokio Narita gelandet. Die Einreise verlief sehr zügig. Nun ging es mit dem Narita Express nach Tokio Shinagawa, wo unser Hotel liegen sollte. Unser Hotel war das Shinagawa Prince Hotel. Ein Klasse Hotel in Super Lage. Einzig das Personal an der Rezeption war nicht so der Renner. Da der Tag eh schon recht weit fortgeschritten war, und wir ziemlich im Arsch waren, haben wir alle erstmal kurz gepennt. Am nächsten Tag klingelte um 05:20 der Wecker. Um 06:05 ging es dann mit dem ersten Narita Express nach Narita. Das Wetter war ein Traum. Hier kommen die ersten Bilder.

 

Alle Bilder gibt es hier – – > KLICK

 






 

Nach einem sehr erfolgreichem Vormittag, entschieden wir uns den Nachmittag in Tokio Haneda zu verbringen. Fortsetzung folgt !